Die Wachstation am Fühlinger See in Köln

Der Fühlinger See ist ein zentrales Naherholungsgebiet für die Bürger im Kölner Norden. Aufgrund der großen Wasserfläche und der vielen Nutzungsmöglichkeiten ist der Fühlinger See jedoch auch für viele andere Nutzer interessant, die dann auch eine weitere Anreise nicht scheuen. Außerdem findem jedes Jahr viele große und kleine Veranstaltungen statt.

Lage:

Der Fühlinger See liegt linksrheinisch im Norden der Stadt Köln. Aufgrund der Nähe zur Anschlusstelle Köln-Fühlingen der Autobahn A1 und der gut ausgebauten Parkmöglichkeiten ist der See sehr gut mit dem PKW zu erreichen. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Fühlinger See mit der Buslinie 120 Haltestelle Seeberg sowie mit der S-Bahn Linie S11 und U-Bahn Linie 15 Haltestelle Köln-Chorweiler zu erreichen.

Aufgabe:

Bei Veranstaltungen, die ein erhöhtes Risiko im Wasserbereich mit sich bringen, wird dem Veranstalter die Absicherung durch die Stadt Köln im Zuge des Genehmigungsverfahrens auferlegt. Ein Sanitätsdienst wird durch die Johanniter-Unfall-Hilfe Köln organisiert.

Während der Sommermonate im Zeitraum 01. Mai bis 30. September verrichtet die DLRG ihren Wasserrettungsdienst an Samstagen ab 13:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ab 10:00 Uhr. Das Dienstende hängt vom Badebetrieb an den einzelnen Seen ab. Sollte ein Wasserrettungsdienst aufgrund der Wetterlage nicht erforderlich sein, verrichten wir einen eingeschränkten Bereitschaftsdienst für mind. 4 Stunden.
Für Veranstaltungen gelten gesonderte Dienstzeiten. Diese werden durch die Einsatzleitung der DLRG Bezirk Köln e.V. rechtzeitig vorher bekanntgegeben.